Kühlen mit Wärmepumpen - die effiziente Alternative

Kühlen mit Wärmepumpen - aktive und passive Effizienz

Im Hochsommer erreicht das Thermometer oft Höchstwerte, sodass man sich in den eigenen vier Wänden nicht mehr wohlfühlt. Eine Alternative, die vielen noch unbekannt ist, ist eine Kühlung mittels Wärmepumpe.

Die Wärmepumpe ist das einzige System, das zur Kühlung von Gebäuden eingesetzt werden kann. Das geschieht, indem der Heizkreislauf umgekehrt wird – entweder über den Fußboden, die Wand oder die Decke im Raum. Unterschieden wird dabei zwischen einer aktiven Kühlung mittels reversibler Wärmepumpe und dem passiven Kühlen mit einer Erdwärme- bzw. Sole-Wasser-Wärmepumpe.

Aktiv kühlen mit einer Wärmepumpe

Aktiv kühlen kann man sowohl mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe als auch mit einer Erdwärmepumpe. Durch die Umkehr des Wärmepumpenkreislaufes können beide Systeme im Sommer als Kühlaggregat funktionieren. Dabei wird der Innenluft über das Heizungssystem mit Hilfe des Kompressors aktiv Wärme entzogen und nach draußen abgeführt.

Passive kühlen mit Wärmepumpe

Wenn im Sommer die Raumtemperatur höher als die des Erdreichs ist, kann mit Wärmepumpen dies Temperaturunterschied auch zum Kühlen genutzt werden. Wie das funktioniert ist recht einfach erklärt: Die Wärme des Hauses wird einfach mit Hilfe des Wärmetauschers über die Erdsonde ins Erdreich abgegeben. Dazu braucht man nur ein Ventil das als Bypass für die Wärmepumpe dient. Durch das Betreiben des Sole- und des Heizwasserkreislaufes wird dann die Wärme des Raumes entzogen.

Die passive Kühlfunktion der Wärmepumpe ist nur Sole/Wasser- und Wasser/Wasser-Wärmepumpen vorbehalten.

Referenzbeispiele

Leistung auf jedem Terrain

Die Parteien dieser architektonisch reizvollen Wohnanlage in Klagenfurt profitieren von modernster Wärmepumpen-Technik.

Eine Sanierung zum Wohlfühlen

Ein ruhiges Eigenheim sollte mit einem neuen, nachhaltigen und günstigen Heizsystem ausgestattet werden.

Pionierarbeit in der nachhaltigen Gebäudeheizung

In St. Pölten wurde eine Filiale der Strabag als leuchtendes Beispiel für nachhaltige und zukunftsweisende Heiztechnologien errichtet. Dank der erfolgreichen Implementierung von drei CO2-Wärmepumpen, wird nicht nur eine technische Meisterleistung präsentiert, sondern auch das nachhaltige Engagement des Bauherrn und des Lieferanten unterstrichen.

Einkaufszentrum heizt und kühlt nachhaltig mit Großwärmepumpen

Am Stadtplatz von Mattighofen im Innkreis hat nach anderthalbjähriger Bauzeit das Einkaufszentrum MCenter eröffnet. Dem Bauherrn war es ein wichtiges Anliegen, ein nachhaltiges und klimafreundliches Projekt für Generationen zu schaffen. Die Heizung und Kühlung von 8.000 m2 Verkaufs- und Verkehrsflächen ist mit Ochsner Grundwasserwärmepumpen und einer PV-Anlage konsequent ökologisch ausgelegt.

Eine Wärmepumpe bringt neuen Komfort in historische Villa

Altbausanierungen liegen im Trend, denn es entspricht dem Zeitgeist, historische Bausubstanz in modernen Lebensraum zu verwandeln. In Klosterneuburg befindet sich ein schönes Beispiel einer solchen Haus-Revitalisierung. Eine über hundert Jahre alte Villa wurde durch geschicktes Sanieren zum zeitgemäßen Familienrefugium. Bei der Haustechnik investierte man nachhaltig in die Zukunft: Eine Vaillant Wärmepumpe inklusive Kühlpuffer, Trinkwasserstation und Internet-Kommunikationsmodul garantieren Rund-um-Wohnkomfort für viele Jahre.

Extravagant und extra effizient

Der Spatenstich für diese extravagante Wohnanlage in Dornbirn erfolgte 2015. Sie besticht nicht nur durch ihre Optik, sondern auch durch ihre umweltfreundliche und moderne Heizanlage. Diese stammt aus dem Hause Weider. Verbaut wurden jeweils ein Großmodul SW500 mit einer Heizleistung von 50 kW, ein Modul HT140 mit einer Leistung von 14 kW, optimiert für die Warmwasserbereitung sowie eine passive Kühlung. Ein großer Vorteil dieser WP-Kombination liegt darin, dass das HT-Modul zur Deckung von Zirkulationsverlusten verwendet werden kann, weil parallel geheizt und Warmwasser bereitet werden kann. Mehr erfahren >
Copyright 2024 Wärmepumpe Austria